KATH. GEMEINDEZENTRUM | HASLACH

  • Bauherr:

    Standort:

    Bauzeit:

    Projektleiter:

    Mitarbeit:

    Fotografie:

    Auszeichnung:

    Kath. Pfarrgemeinde Haslach i. K.

    Haslach i. K.

    2014 - 2016

    Marco Engler

    Willi Vollmer

    Olaf Herzog, Waldkirch

    Hugo Häring Preis 2017
    Architekturpreis 'Neues Bauen im Schwarzwald' 2016

weniger

Das alte Pfarrheim wurde aus erheblichen organisatorischen und bausubstanziellen Defiziten abgebrochen.
Dadurch ergab sich die Chance durch einen signifikanten Baustein die innerörtliche Ecke, Am Schafsteg/ Goethestraße städtebaulich deutlicher hervorzuheben. Der Gemeindesaal ist für kleinere Veranstaltungen teilbar. Ebenso kann er durch Absenken der Bühne auf Hallenbodenniveau auf eine größtmögliche Fläche erweitert werden. Die zentrale Lage der Küche bedient gleichzeitig das Foyer, den Saal und den neu angelegten Kirchengarten bei Festlichkeiten im Freien. Die Zonierung der Innenräume reflektiert die äußere Form. So wechselt der 2-geschossige Kopf an der Kreuzung mit Küche, Nebenräume im EG und den darüberliegenden Vereins-und Jugendräumen mit dem 1-geschossigen, überhöhten Gemeindesaal.

mehr

Bauherr:

Standort:

Bauzeit:

Projektleiter:

Mitarbeit:

Fotografie:

Auszeichnung:

Kath. Pfarrgemeinde Haslach i. K.

Haslach i. K.

2014 - 2016

Marco Engler

Willi Vollmer

Olaf Herzog, Waldkirch

Hugo Häring Preis 2017
Architekturpreis 'Neues Bauen im Schwarzwald' 2016

Das alte Pfarrheim wurde aus erheblichen organisatorischen und bausubstanziellen Defiziten abgebrochen.
Dadurch ergab sich die Chance durch einen signifikanten Baustein die innerörtliche Ecke, Am Schafsteg/ Goethestraße städtebaulich deutlicher hervorzuheben. Der Gemeindesaal ist für kleinere Veranstaltungen teilbar. Ebenso kann er durch Absenken der Bühne auf Hallenbodenniveau auf eine größtmögliche Fläche erweitert werden. Die zentrale Lage der Küche bedient gleichzeitig das Foyer, den Saal und den neu angelegten Kirchengarten bei Festlichkeiten im Freien. Die Zonierung der Innenräume reflektiert die äußere Form. So wechselt der 2-geschossige Kopf an der Kreuzung mit Küche, Nebenräume im EG und den darüberliegenden Vereins-und Jugendräumen mit dem 1-geschossigen, überhöhten Gemeindesaal.